KlassenfahrtenWelt

Kontakt

0351 213 918 60

(Montag bis Freitag 10.00 bis 16.00 Uhr)

Anruf

Suche

Klassenfahrten

Parks und Gärten in Hamburg

Eine Klassenfahrt nach Hamburg muss nicht nur aus dem Besuch von berühmten Bauwerken oder Museen bestehen. Die Hansestadt bietet auch eine Fülle an Parks und Gärten, in denen man sich entspannen kann. Oder man schaut bei den verschiedenen Tieren im Tierpark Hagenbeck vorbei. Naturliebhabern kommen hier ganz sicher nicht zu kurz.

Alsterpark

Der Alsterpark zählt zu den beliebtesten Parkanlage im Hamburger Stadtgebiet. Er liegt am Nordwestufer der Alster und bietet vielen Einheimischen wie Touristen eine Ort der Entspannung. Man kann auf den Wiesen das hoffentlich gute Wetter genießen, Segelboote auf der Außenalster beobachten oder sich selbst ein Boot ausleihen und los paddeln. Aber auch zum Radfahren und Joggen ist die Anlage bestens geeignet. Und wer im Mai mal Klassenfahrt in Hamburg ist, kann sich an der ganz besonderen Atmosphäre, wie sie hier im Park zur Feier des Japanischen Kirschblütenfestes ist, erfreuen. Höhepunkt des Festes stellt ein spektakuläres Feuerwerk, das jedes Jahr zahlreiche Besucher anlockt.

Hamburger Hochseilgarten

Die Schüler mögen es eher sportlich aktiv? Dann ist ein tagesfüllendes Programm im Hamburger Hochseilgarten genau das richtige für Ihre Klassenfahrt nach Hamburg. Es gilt dabei 7 verschiedene Parcours zu bewältigen, deren Schwierigkeitsgrad im Laufe der Klettertour zunimmt. Aber dank des Sicherungssystems sowie dem geschulten Personal, wird das ein riesiger Spaß für alle Teilnehmer. Und pädagogisch wertvoll ist so ein Hochseilgarten noch dazu. Wo sonst kann man so leicht Teamfähigkeit mit Bewegungsförderung und Angstbewältigung fördern? Und die informativen Walderlebnisse gibt es gratis oben drauf.

Die Parcours beginnen mit dem leichten Niagara-Trail, über Amazonas nach Borneo zum K2. Und für alle Schwindelfreien stehen zum Abschluss noch die Parcoure Nanga-Parbat und der Mount Everest auf dem Programm. Alle Kletterrouten enden dabei immer mit dem Flying Fox, einer Seilbahn, die einen wieder auf den Boden zurück bringt.

Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer

Der Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer zieht jährlich unzählige Naturliebhaber und Touristen an. Auch Schulklassen auf Klassenfahrten nach Hamburg machen oftmals einen Abstecher hierher. Der Nationalpark bietet eine Vielzahl an möglichen Programmpunkten: neben geführten Wattwanderungen, kann man Spaziergänge über die Salzwiesen unternehmen, Vögel beobachten oder einen Ausflug zu den Seehundbänken machen. Seit 1990 existiert dieses Reservat, um die Natur zu schützen und auch die Besucher über das Leben, die Artenvielfalt und Beschaffenheit es Hamburgischen Wattenmeeres zu informieren.

Planten un Blomen Park

Hamburgs traditionsreichste Parkanlage Planten un Blomen liegt zwischen Millerntor und Kongresszentrum. Der Park ist in verschiedene harmonisch auf einander abgestimmte Bereiche gegliedert, darunter ein japanischer Garten mit Teehaus, der Rosengarten und die Mittelmeerterrassen. Viele Hamburger kommen hierher, um sich zu entspannen, Sport zu treiben und zu Picknicken. Man sieht aber auch Musikliebhaber, Tanzgruppen beim Proben, Künstler und Studenten beim Lernen.
Der japanische Garten wurde 1990 angelegt und ist europaweit der Größte im Stil japanischer Gartenarchitektur erschaffene Garten. Im Zentrum befindet sich das Teehaus mit See, in dem verschiedenen Veranstaltungen, aber auch Teezeremonien beigewohnt werden kann. Im Rosengarten erwarten Sie ca. 300 unterschiedliche Arten, die Sie mit der breiten Palette an Farben und Düften beeindrucken wird.
Den wohl sonnigsten Platz Hamburgs finden Sie bei den Mediterranterrassen, die aus geschichtetem Schiefer erbaut wurden. Dieser kann die Wärme speichern und ist damit ein idealer Platz für die mediterrane Bepflanzung. So findet man hier Limone, Feigen und Mammutblätter.

Botanischer Garten

Der Botanische Garten von Hamburg verfügt über 2 Standort: das Freigelände (Klein-Flottbek) und die Schaugewächshäuser in der Nähe der Mediterranterrassen. Der Eintritt ist aktuell kostenfrei, also eine recht preiswerte Variante einen Nachmittag auf Hamburg Klassenfahrt zu verbringen.
Die Schaugewächshäuser unterteilen sich in fünf thematische Bereiche: Tropenhaus, Subtropenhaus, Kakteenhaus, Cycadeenhaus, Farnhaus. Highlight dieses Standortes ist mit Sicherheit die Titanwurz, eine der größten Blumenarten der Welt, deren Blütenstand über 2m erreichen kann. Diese blüht nur sehr selten, so dass es oftmals einen riesigen Medienrummel darum gibt. Obgleich die Blüte schön anzuschauen ist, so mag ihr Geruch eher abschrecken, lockt sie damit doch hauptsächlich Aaskäfer zum Bestäuben an.
Das Freigelände gliedert sich in die Bereiche Pflanzensystematik, Pflanzengeographie sowie Pflanze und der Mensch. Anhand von Schautafeln lernt der Besucher die verschiedenen Pflanzenarten, Vegetationszonen etc. kennen.


Wenn Sie neugierig geworden sind und sich für eine Klassenfahrt nach Hamburg interessieren, so finden Sie unter Klassenfahrten Hamburg eine Auswahl an möglichen Unterkünften (weitere können wir gerne anbieten), die Sie einfach und kostenlos bei uns anfragen können. Wir unterbreiten Ihnen daraufhin gerne Ihr persönliches auf Sie und ihre Bedürfnisse zugeschnittenes unverbindliches Angebot.

Nach oben scrollen