KlassenfahrtenWelt

Kontakt

0351 213 918 60

(Montag bis Freitag 10.00 bis 16.00 Uhr)

Anruf

Suche

Klassenfahrten

Weitere Programmtipps für Klassenfahrten nach Hamburg

Sie sind auf der Suche nach einem Programmtipp der etwas anderen Art für Ihre Klassenfahrt nach Hamburg? Dann werden Sie hier sicher fündig. An dieser Stelle erwartet Sie ein bunter Mix an Gestaltungspunkten, die unterschiedlicher nicht sein könnten und sich gerade bei Schulklassen besonderer Beliebtheit erfreuen.

Hamburg Dungeon

In den Kellergewölben der Speicherstadt tauchen Sie ein in die dunkelsten Momente der Hamburger Stadtgeschichte. Die schaurigen Kulissen. ausgefeilte Technik, Schauspieler und Fahrattraktionen versetzen Sie in die jeweilige Epoche. Thematisiert werden neben Inquisition, Pest und dem Großen Brand von 1842 auch die Ereignisse um Klaus Störtebeker und seine Hinrichtung, die Legende des Klabautermanns sowie die Ereignisse um das Werk- und Zuchthaus der Stadt. Dies ist nichts für Angsthasen und selbst die Mutigen unter den Besuchen werden hier das Fürchten gelehrt, nicht aber ohne riesige Portion Humor mit einfließen zu lassen. Dieses Spektakel sollten Sie sich auf Klassenfahrt nach Hamburg keinesfalls entgehen lassen.

Panoptikum

Im Panoptikum Hamburg begegnen Sie berühmten Personen aus Geschichte, Politik, Sport und Medien - aus Wachs. Im ältesten deutschen Wachsfigurenkabinett erfreuen sich seit mehr als 130 Jahren die Besucher an den originalgetreu gestalteten Wachsfiguren. Auf dem Rundgang über das 700 qm große Areal machen Sie Bekanntschaft mit Beatles, König Heinrich VIII und Robbie Williams. Wem das nicht aufregend genug ist, der kann ja einen Abstecher in die Gruselabteilung unternehmen. Aber Vorsicht! Das ist nichts für schwache Nerven.

Chocoversum

Das Chocoversum ist ein Museum der besonders köstlichen Art, dreht sich hier doch alles um die Schokolade, ihre Herkunft, Verarbeitung und Wirkung. Dabei ist Anfassen, Riechen und natürlich das Probieren der verschiedenen Geschmacksrichtungen ausdrücklich erwünscht. Der Besucher erlebt jede Phase der Entwicklung von der Kakaobohne bis zum fertigen Endprodukt hautnah. An jeder Station darf ausgiebig getestet werden. Aber das ganz besondere Highlight wartet am Schluss des Rundgangs. Im "Aroma-Atelier" des Chocoversums kann jeder Museumsbesucher sich seine eigene Lieblingsschokolade herstellen und als kleines Andenken an seinen Besuch mitnehmen. Welche Schulklasse auf Klassenfahrt nach Hamburg kann da schon widerstehen?

Dialog im Dunkeln

Der Name ist hier Programm. Der Besucher wandelt hier in völliger Dunkelheit durch verschiedene Räume und tritt in Dialog mit den verschiedensten Gerüchen, Klängen, Luftzirkulationen und Temperaturschwankungen sowie Texturen, um sich auf diese Art seiner Umgebung auf völlig unbekannte aber zugleich faszinierte Art bewusst zu werden. Man wird dabei natürlich nicht völlig allein gelassen. Blinde Menschen führen einen durch die Ausstellung und geben so Sicherheit und Orientierung, während vor dem inneren Auge der Besucher Bars, Parks, ja ganze Städte vorbeiziehen und ganz normale Alltagssituationen auf völlig neue Weise wahrgenommen werden.

Miniatur Wunderland

In der Speicherstadt von Hamburg begegnet Ihnen auf ca. 1300 qm Fläche die weltgrößte Modelleisenbahnanlage in der Größe H0. Über 900 Züge ziehen verkehren auf der insgesamt genommen ca. 13 km langen Gleisstrecke. Aufgrund der beeindruckenden Ausmaße unterteilt sich die Anlage in verschiedene Abschnitte. Zu den besonderen Highlights des Miniatur Wunderlandes gehören u. a. ein simulierter Tagesablauf, die 120 qm große Fantasiestadt Knuffingen, wo nicht nur Eisenbahnen sondern auch Autos unterwegs sind, sowie der "Knuffingen Airport", wo man sogar Flugzeuge starten und landen sehen kann. Die Ausgestaltung der Modellbahnanlage zeichnet sich durch hohe Genauigkeit und viel Liebe zum Detail aus. Der Besucher kann sich aber nicht nur umschauen, sondern auch aktiv ins Geschehen eingreifen. Dafür sorgen ca. 200 Schalter, die bei Betätigung verschiedene Reaktionen hervorrufen, z. B. startet daraufhin ein Bergwerkszug, Windräder fangen an sich zu drehen oder es kommt zum Start eines Spaceshuttles. Wenn Sie auf Hamburg Klassenfahrt einen Abstecher ins Miniatur Wunderland unternehmen möchten, raten wir Ihnen dafür mindestens einen halben Tag einzuplanen.

Das klingende Museum

Einem Museum der etwas anderen Art begegnen Sie in der Laeiszhalle, dem großen Konzerthaus mitten im Herzen von Hamburg. Hier finden Sie aber keine kostbaren Violinen oder seltene Musikinstrumente hinter Glas. Nein! Hier wird Musik fühlbar. Die Instrumente, die es im klingenden Museum zu besichtigen gibt, können berührt, ausprobiert, gespielt werden. Die Bandbreite reicht dabei von Streich- über Blas- bis hin zu Schlaginstrumenten.

Speziell für Schulklassen bietet das Museum auch praktische Einführungen in die Lehre der Musikinstrumente (Organologie) an, welche nach fachkundiger Anleitung gern selbst ausprobiert werden dürfen.


Wenn Sie neugierig geworden sind und sich für eine Klassenfahrt nach Hamburg interessieren, so finden Sie unter Klassenfahrten Hamburg eine Auswahl an möglichen Unterkünften (weitere können wir gerne anbieten), die Sie einfach und kostenlos bei uns anfragen können. Wir unterbreiten Ihnen daraufhin gerne Ihr persönliches auf Sie und ihre Bedürfnisse zugeschnittenes unverbindliches Angebot.

Nach oben scrollen